Zum Inhalt springen

"Was für ein Vertrauen!"

Am Vorabend des Dt. Ev. Kirchentags haben die Kirchvorsteher aus Gruna-Seidnitz, Leuben und Zschachwitz die Verträge für die neuen Gemeindestrukturen ab 2020 beschlossen.

Die Kirchvorsteher haben am 18.6. in einer Sondersitzung in Seidnitz die vorbereiteten Verträge beschlossen, unterschrieben und gesiegelt. 

Ziel der Verträge ist es, dass zum 1.1.2020 die bisherigen "Schwestern" Leuben und Zschachwitz eine Gesamtgemeinde mit dem Namen "Ev.-Luth. Kirchgemeinde Dresden-Ost" bilden. Diese Gemeinde wird dann - ebenfalls zum 1.1.2020 - ein Schwesternkirchverhältnis mit Gruna-Seidnitz bilden.

Auf dem Weg dahin sind noch viele Themen zu bearbeiten. Aber das juristische Fundament ist gelegt, und nach der Bestätigung durch Regional- bzw. Landeskirchenamt sind die nächsten Schritte möglich. Gemeinsam auf dem Weg, den wir vielleicht nicht immer kennen, der möglicherweise auch steinig wird - aber immer getragen und behütet unter der Gnade Gottes.

Zurück